Rundreise Faszination Nepal - 2019/2020

Rundreise Faszination Nepal - 2019/2020

UNSER ANGEBOT

Inklusivleistungen:

  • Hin- und Rückflug in der Economy Class mit Turkish Airlines ab Deutschland über Istanbul inkl. Gepäck
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Rundreise gemäß Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus
  • 9 x Übernachtungen in Mittelklasse Hotels
  • 9 x Frühstück im Hotel
  • 1 x Übernachtung/Frühstück im Kloster Namobuddha
  • 8 x 3-Gang-Menü zum Abendessen im Hotel
  • 1 x Abendessen im Kloster Namobuddha
  • 1 x 3-Gang-Menü zum Abendessen in einem Lokal in Kathmandu
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitungen während der Rundreise
  • Stadtführung Kathmandu
  • Eintritt/Besichtigung Stupa Swayambhunath
  • Eintritt/Besichtigung Durbar Square
  • Eintritt/Besichtigung Stupa Bodnath
  • 2 stündige (ca.) Wanderung Kavre Bezirk
  • Stadtrundgang Dhulikhel
  • Rundgang durch die Newari-Dörfer Bungamati und Khokna
  • Eintritt/Besichtigung Bindyabasini Tempel
  • 1 stündige (ca.) Bootsfahrt Fewa See
  • Eintritt/Besichtigung Barahi Tempel
  • 1 stündige (ca.) Wanderung zur Friedensstupa inkl. Besichtigung
  • 1 stündige (ca.) Wanderung zum Devi’s Fall
  • Hochwertiger Reiseführer pro Zimmer im Wert von € 40,-
  • 1x Reiseführer pro Buchung

Nepal, bis 1951 ein „Verbotenes Land“, zählt heute zu den großen Reisehöhepunkten unseres Planeten. Geographisch im Südasien gelegen, grenzt es im Norden an China und im Süden an Indien. Verglichen mit seinen Nachbarn ist Nepal nur ein Zwerg, jedoch paradiesisch schön. Ist es die Magie der Städte im Kathmandu-Tal mit unzähligen Tempeln und Heiligtümern und mit den allgegenwärtigen Gottheiten oder sind es die Schneeriesen des Himalayas, die dieses Land so einzigartig machen? Acht der insgesamt vierzehn welthöchsten Berge liegen, zumindest teilweise, in Nepal. Neben der überwältigenden Bergwelt und Kultur sind es vor allem die außerordentlich liebenswerten Menschen mit ihrer natürlichen, herzlichen Freundlichkeit und inneren Zufriedenheit, denen man sich nicht entziehen kann wenn man sie einmal erlebt hat.
Begeben Sie sich mit uns auf eine eindrucksvolle Reise durch das ehemalige Königreich, wo man Sie mit einem warmen „namaste“ willkommen heißen wird.

Reisezeitraum: 08.12.2019 - 12.03.2020
Code: FSEFFN01
ab 1.399 €
Preis pro Person - 11 Nächte

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise
Abflug ab Deutschland über Istanbul mit Turkish Airlines nach Kathmandu, Nepal.

2. Tag: Kathmandu
Ankunft am Flughafen Kathmandu. Hier werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen und ins Hotel begleitet.

3. Tag: Kathmandu
Nach dem Frühstück im Hotel begeben Sie sich zusammen mit Ihrer Reiseleitung auf Entdeckungstour durch die Hauptstadt des Landes.

4. Tag: Kathmandu - Bodnath – Kloster Namobuddha
Die erste Etappe des Tages führt Sie zum Bodnath (Boudhanath) Stupa. Als nächstes erwartet Sie ein absoluter Höhepunkt der Reise, das Kloster Namobuddha. Sie übernachten heute in dem den Kloster angeschlossenem Gästehaus.

5. Tag: Kloster Namobuddha - Dhulikhel
Der heutige Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück mit den Mönchen. Danach starten Sie zu einer etwa zweistündigen Wanderung durch die einmalige Landschaft des Kavre Bezirks. Am Nachmittag wird die Reise nach Dhulikhel, einer besonderen Perle des Kathmandu Valley, fortgesetzt.

6. Tag: Dulikhel – Newari Dörfer – Kurintar
Nach dem Frühstück startet die Fahrt in Richtung Newari Dörfer.
Dann führt die Route weiter nach Kurintar. Freuen Sie sich auf eine wunderbare Sicht auf die umliegenden 8000er.

7. Tag: Kurintar - Pokhara
Etappenziel ist heute Pokhara. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit die idyllischen Ecken der Stadt zu entdecken, über den quirligen Basar in der Altstadt zu schlendern oder einen Spaziergang entlang dem Fewa See zu unternehmen.

8. Tag: Pokhara – Sarangkot – Pokhara
Frühmorgens startet der Tag mit der Fahrt in ein kleines nepalesiches Bergdorf, nach Sarangkot. Auf dem Rückweg nach Pokhara besuchen Sie den Hochzeitstempel Bindyabasini. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

9. Tag: Fewa See – Friedensstupa – Davi‘s Wasserfall
Der Tag beginnt direkt mit einem Highlight, nämlich einer Bootsfahrt auf dem Fewa See. Anschließend ist eine etwa 1 stündige Wanderung empor zum Shanti Stupa vorgesehen. Auf dem Rückweg nach Pokhara steht eine weitere 1 stündige
Wanderung an. Diesmal ist der Davi’s Fall das Ziel.

10. Tag: Pokhara – Kathmandu
Nach dem Frühstück und dem Check-out verlassen Sie Pokhara und es geht zurück nach Kathmandu. Die ganztägige Fahrt führt durch verschiedenste Landschaften, z. B. entlang des Trisuli Rivers, des beliebtesten Raftinggewässers Nepals.

11. Tag: Kathmandu
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Fakultativ, gegen Gebühr, bieten wir Ihnen die Möglichkeit an einem ca. 1 stündigen Rundflug über den Mount Everest und die Himalaya Region Ost Nepal teilzunehmen.

12. Tag: Rückreise nach Deutschland
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Nach dem check-out Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Deutschland.

Änderungen des Reise-/Programmverlaufs vorbehalten!

HOTELDETAILS

Die Unterbringung erfolgt in Mittelklassehotels. Alle Hotels verfügen über eine Rezeption und einen Frühstücksraum oder Restaurant.
Die Zimmer (min. 1 Vollzahler/max. 2 Vollzahler) sind alle mindestens mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV ausgestattet. (ausgenommen Übernachtung Kloster).

REISEINFOS

Mögliche Abflughäfen:

  • Düsseldorf (ohne Aufpreis/Umsteigeverbindung)
  • München (+ 50,- € pro Person / Umsteigeverbindung)
  • Frankfurt (+ € 60,- pro Person/ Umsteigeverbindung)

Ihre Umsteigeverbindungen können Sie während des Buchungsprozesses auswählen.

Mindestteilnehmer: Garantierte Durchführung

Bitte beachten Sie, dass Falktravel bei kurzfristigen Buchungen von Zubringerflügen keinen Einfluss auf die Verbindungszeiten hat und sich deshalb evt. längere Wartezeiten am Flughafen ergeben können.

Eingeschränkte Mobilität: Die Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Weitere Informationen: Der Zustand des Straßennetzes in Nepal kann nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden. Viele Straßen sind restaurierungsbedürftig und dadurch ergeben sich deutlich längere Fahrzeiten.